Hunt Showdown Tipps und Tricks

Hunt Showdown Tipps und Tricks auf Paddis-Blog

Was ist Hunt Showdown eigentlich?

Doch was ist Hunt Showdown und welche Tipps können wir dir überhaupt geben? Der Survival-Shooter von Crytek macht es den Spielern oft nicht leicht. Hunt ist eine gelungene Mischung aus PvE und PvP. Im Spiel ist es Eure Hauptaufgabe, den Boss zu legen und seine Seele zu verbannen. Dabei solltet Ihr euch auf harte Gefechte mit anderen Spielern einstellen.

Inhalt von Hunt Showdown Tipps und Tricks:

Hunt Showdown war lange bei Crytek in der Early-Access Phase und gilt mittlerweile als Releast. Hunt spielt im späten 19. Jahrhundert und läuft auf der CRYENGINE, was das Game auch klasse aussehen lässt.

Unsere Tipps zu Hunt Showdown!

Der wichtigste Spielmodus in Hunt Showdown ist die Kopfgeldjagd, hier ist der Boss das wichtigste Ziel! Jederzeit könnt Ihr auf andere Jäger treffen, da diese natürlich auch die EP für den Boss haben wollen ist auch eine gute Taktik und Feingefühl wichtig.

Auf dem Weg zum Boss müsst Ihr sogenannte Hinweise (Clues) öffnen, so wird die Karte Stück für Stück aus gegraut und das Ziel offenbart sich immer weiter. Die Clues werden in der Schattensicht sichtbar, doch der Weg dorthin ist gar nicht so einfach. Zusätzlich zu den anderen Jägern lauern allerhand weitere Gegner auf Euch.

Nun gut wenn Ihr die Clues habt und wisst wo der Boss sich aufhält, dann könnt ihr euch daran machen ihn zu erledigen. Oftmals warten andere Teams bereits in der Nähe des Bosses um euch abzufangen, oder sie tun dies nachdem Ihr den Boss erledigt habt.

Wichtig ist, wenn ihr bereits angeschlagen seit und Lebensbalken verloren habt, dann solltet ihr denn Boss verbannen. Somit bekommt ihr euer gesamtes Leben wieder zurück und ihr seit besser gerüstet für angreifende Jäger.

Nachdem der Verbannungsstatus 100 % erreicht hat könnt ihr die Seele des Bosses aufnehmen. Sobald ihr die Seele ( Bounty ) aufgenommen habt bekommt ihr eine besondere Schattensicht. In dieser seht ihr Gegner Orange wenn sie in der nähe sind.

Nun gilt es unbeschadet einen der drei Ausgänge zu erreichen. Diese sind zufällig auf der Karte verteilt!

Auf leisen Sohlen:

In Hunt Showdown solltet ihr vor allem eines sein und das ist Leise. Geräusche in Crytek´s Shooter werden zum Teil über die ganze Map gehört und lassen sich gut Orten.

Besonders laut sind Hunde- und Hühnerkäfige am besten umläuft man diese. Das abschießen der Laterne lässt Geräusche zwar schnell im Keim ersticken allerdings hört man die kleine Explosion auch ziemlich weit.

Raben und Enten sind nicht nur laut Sie fliegen auch in die Richtung weg in die Ihr euch bewegt! So könnt ihr und euer Team auch die Laufrichtung verraten. ( Dies kann natürlich auch zur Verwirrung genutzt werden )

Von unnötigen Geballer ist ebenfalls abzusehen.

Die Gegnertypen in Hunt:

Grunt:

Grunt´s sind einfache Zombies, manchmal mit Beilen oder Fackeln bewaffnet und stellen mit einer Nahkampfwaffe wenig Probleme dar. Sie treten meist in Gruppen von 2 bis 4 Gegnern auf.

Schwarmmutter:

Die Schwarmmutter beherbergt in ihrem Körper mehrere giftige Schwärme, wenn Sie einen Feind in der Nähe hat greift sie mit diesen an. Die Schwärme machen erheblichen Schaden, wenn sie nicht beseitigt werden. Obendrauf kommt noch der Giftschaden der über den Tod des Schwarm anhält. Je nachdem wie lange man den Schwarm auf sich hat, die einfachste Methode ist die Schwarmmutter mit einem Hit am Kopf der seitlich weghängt zu erledigen.

Gepanzerter:

Der Gepanzerte ist ein relativ gemütlicher Geselle jedoch hält er viel aus und kann wenn er in Range ist schnell Rennen. Er ist empfindlich gegen Spitze Nahkampfwaffen.

Gepanzerter mit Stacheldraht:

Wie der Gepanzerte nur mit Stacheldraht eingewickelt verursacht dieser Gegner sofort Blutungsschaden am angreifenden Jäger.

Immolator:

Der Immolator sollte immer mit stumpfen Waffen angegriffen werden, da er Explodiert sobald etwas scharfes oder spitzes seinen Körper durchdringt. Ein Gewehrkolben oder ein Faustring bieten sich hier explizit an.

Fleischkopf:

Der Fleischkopf kann euch nicht sehen er Reagiert nur auf Geräusche in unmittelbarer Umgebung. Ansonsten verlässt er sich bei der Gegnerortung auf die Maden die aus ihm herausfallen. Falls ihr Gift auf euch habt haltet euch fern, vergiftete Jäger veranlassen ihn sofort loszurennen und zuzuschlagen. Seine Angriffe sind sehr Stark als geeignetes Mittel gegen ihn bietet sich Dynamit an oder man Ignoriert ihn einfach.

Höllenhunde:

Die Höllenhunde sind meist im Rudel von 4 Tieren unterwegs und verursachen sofort Blutungsschaden. Ihr solltet darauf achten immer erst alle Tiere zu erledigen bevor Ihr euch um eure Wunden kümmert.

Bosse in Hunt Showdown:

Schlächter:

Der Schächter ist anfällig für Explosionen und Nahkampfangriffe ( Äxte, Hammer ). Nahezu perfekt eignet sich die Haftbombe und ein paar gezielte Schüsse. Im Team ist Koordination wichtig damit ihr euch nicht gegenseitig in die Luft sprengt. Der Schlächter verbrennt seine Ziele mit seinem brennenden Hagen.

Der Schlächter

Meuchler:

Der Meuchler ist oft als Insektenschwarm unterwegs deshalb ist er nicht so leicht zu treffen. Er verursacht Blutungsschaden und teilt auch starke Instant-Hits aus. Hier sind Feuer- und Giftbomben nützlich man kann ihn durch diese gut kitten wenn man zu zweit ist. Auch Angriffe mit Äxten sind effektiv.

Der Meuchler

Spinne:

Die Spinne ist sehr schnell und kann Gift Wolken verursachen. Da sie einen auch niederwerfen kann was in Kombination mit dem Gift durchaus schnell das Ende bedeuten kann, sollte man darauf Acht geben und die Angriffe im Team abwechseln. Effektiv um die Spinne zu töten ist Feuer und die Haftbombe.

Die Spinne

Eins haben alle Bosse gemein, wenn sie im Rage-Modus sind sollte man keine Haftbombe oder ähnliches verschwenden. Das hier der Schaden stark abgeschwächte ist, hier kann es nützlich sein wenn alle Jäger den Raum kurz verlassen bis der Boss sich wieder beruhigt.

Hier könnt Ihr Hunt Showdown kaufen

[block id=“spiele“]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.