Marienbad Tschechien

Gewohnt mit Stuck verziert die Kolonnade der Karolinenquelle

Wer mal für einen Kurzurlaub ohne Kinder und rein zum Entspannen wegwill, dem kann ich Marienbad Tschechien wärmstens empfehlen. Für meine Frau hatte ich mir den Ausflug als Überraschung gedacht. Das einzige, was Sie wusste, war, das die Kinder 3 Tage bei ihren Großeltern sind und das Sie bequeme Kleidung einpacken soll.

Begonnen haben wir unsere kurze Reise vormittags bei gutem Wetter. Wir sind dann geradewegs in Richtung Tschechien gefahren und waren bereits nach 1,5 Stunden an unserem Ziel angekommen. Da wir noch einiges an Zeit hatten, entschlossen wir uns dazu, etwas durch die Stadt zu schlendern. Dort waren wir schließlich in einem netten kleinen Café, wo wir eine Kleinigkeit gegessen haben, danach ging es weiter zum Hotel.

Das Hotel in Marienbad Tschechien

Ich hatte mich aufgrund der zahlreichen Rezessionen für das Hotel Olympia entschieden, welches vor allem durch die Freundlichkeit des Personals hervorstach. Wie üblich in Marienbad ist das Olympia ein 4 Sterne Hotel, andere Kategorien findet man in der Stadt eher selten. In unserer Unterkunft angekommen haben wir unser Zimmer bezogen und uns erst mal für Massagen angemeldet.

Hier muss ich anmerken, falls Ihr hier einmal einen Kurzurlaub machen wollt, dann ruft am besten gleich von zu Hause aus an und vereinbart einen Termin. Die Zeit im Wellness-Bereich ist trotz der vielen Mitarbeiter begrenzt! Nun gut, nachdem alle Sachen verstaut, Termine ausgemacht und der Tisch zum Abendessen reserviert war, ging die Reise weiter.
Das Hotel Olympia

Miniaturpark in Marienbad Tschechien

Meine Frau hatte von einem Miniatur-Park gelesen, den Sie sich anschauen wollte, dies wurde dann unser erstes Ziel.
Der Boheminium Park im Osten von Marienbad war schnell erreicht und der Eintrittspreis ist relativ gering.
Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall! Der Eintritt kostet 150 CZK, was in etwa 6 Euro pro Erwachsenem entspricht.

Nach dem Besuch im Park ging es zurück ins Hotel, denn meine Massage stand an.
Meine Frau hat es sich in der Zwischenzeit im Hotel gemütlich gemacht. Die Massage war absolut perfekt und ich danach total schläfrig, aber kein Grund Müdigkeit vorzutäuschen schließlich hatten wir einen Tisch reserviert.

Weiter Familienausflüge findest du auf Paddis-Blog

Nach einer kurzen Kultivierung ging es in eines der Hotelrestaurants, da uns die Buffet-Auswahl nicht zusagte entschieden wir uns spontan für Alá Carte. Hier ein Lob an die Küche, ich habe lange nicht so gut in einem Hotelrestaurant gegessen.
Den ersten Abend beendeten wir dann mit einem Spaziergang durch einen der unzähligen Parkanlagen Marienbads. Müde und etwas geschlaucht ließen wir uns dann in der Hotellobby nieder und tranken noch einige sehr gute Cocktails, bevor wir ins Zimmer gingen.

Neuer Tag, neues Glück! Als Nächstes auf unserer Reise beschlossen wir die Stadt zu erkunden. Marienbad besticht sowieso durch seine wunderschönen Bauten, so macht eine Erkundung zu Fuß ganz klar Sinn.

Goethe Haus in Marienbad Tschechien

Unter anderem Besuchten wir im Laufe des Tages das Goethe-Haus, welches ebenfalls als Museum genutzt wird.
Bei einem Preis von 3 Euro pro Person nimmt man das natürlich mit, zumal das Gebäude ohnehin nicht riesig ist.

Da man im Goethe-Haus natürlich nicht den Tag verbringt, haben wir uns die Kolonnaden in der Stadt angesehen.

Im Anschluss waren wir schließlich bei den beiden wirklich schönen Kirchen. Diese kann man nicht ganztägig besichtigen, da sie noch für ihre eigentliche Aufgabe genutzt werden. Sehenswert sind sie aber!

Bevor es zurück ins Hotel ging, haben wir uns ein gemütliches Restaurant in der Stadt zum Mittagessen besucht.
Der Kellner dort war sehr zuvorkommend und das Essen traditionell und üppig.
Der Becherovka erreichte denn Tisch immer als könne der gute Mann Gedankenlesen.

Zurück im Hotel war meine Frau mit Ihrer Massage dran, währenddessen habe ich mich in der Sauna niedergelassen. Erwähnen sollte man noch, das sich der Wellnessbereich des Olympia über das gesamte zweite Stockwerk zieht.
Dort ist auch ein Pool untergebracht und mehrere Saunen.

Abends gab es wieder Alá Carte im Restaurant und eine gemütliche Runde Cocktails in der Bar.

Leider nimmt alles Schöne auch irgendwann ein Ende und am nächsten Vormittag stand die Rückreise auf dem Plan.
Gut gestärkt nach dem Frühstück packten wir unsere Sachen zusammen und verabschiedeten uns von Marienbad.
Auf ein baldiges wiedersehen, denn wir kommen bestimmt wieder hier her!

Noch mehr Bilder zu Marienbad

Hier findet Ihr das Hotel Olympia in Marienbad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.